Veganer Schokokuchen – Grundrezept

Hi Zusammen,

ich backe zwar meistens eher Herzhaftes wie Brote oder Brötchen, nutze dabei Hefe und oder Sauerteig. Ab und an backe ich aber auch gerne mal einen Kuchen. Jetzt zu Ostern wird es bestimmt bei vielen Leuten Kuchen geben. Leider habe ich selten Eier griffbereit, wenn ich Lust auf Kuchen habe. Auch wenn sich spontan Besuch ankündigt ist der Kuchen super, da er innerhalb von 30min aus dem Ofen geholt werden kann und man die Zutaten eigentlich immer im Haus hat. Daher gibt’s heute ein Rezept für einen veganen Schokokuchen, der sich super als Grundlage für viele weitere schöne Dinge eignet, wie zum Beispiel Muffins oder Tortenböden. Das Rezept ist super einfach und eigentlich gelingsicher.

Zutaten:

300g Mehl
200g Zucker
100g Zartbitterschokolade, geraspelt
350mL Sojamilch
100mL Speiseöl oder Margarine
1 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz (etwas Salz gehört auch immer in süße Speisen)
2-3EL Rum oder Rumaroma (optional)

Bei diesem Rezept ohne Ei oder Milchprodukte ist die Sojamilch sehr wichtig, da die Sojaeiweiße als Eiersatz wirken. Wer keine Sojamilch hat oder lieber Wasser nehmen möchte, sollte auf einen pulverförmigen Eiersatz  aus dem Reformhaus zurückgreifen oder eben ein Ei hinzugeben.

Alle Zutaten mit einem Handrührgerät oder einem Schneebesen zu einem Teig mischen.

In die gewünschte Form bringen (ich nehme einen verstellbaren Backrahmen aus Edelstahl) und je nach Schichtdicke bei 175-190°C im vorgeheizten Backofen backen (Stäbchenprobe). Mein Kuchen hatte eine Schichtdicke von etwa 1,5cm (ca. 23cm x 33cm große Form) und hat 18min bei ca. 180°C gebacken.Kuchen_auf_Teller

Eine einfache und leckere Variation ist es, einfach ein Glas Kirschen (abgetropft, einen Teil der Sojamilch durch den Kirschsaft ersetzen) mit in den Teig zu geben und daraus Schoko-Kirsch-Muffins zu backen.

Guten Appetit
Hannes

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s